Kooperationsveranstaltungen im Revisionsjahr 2018

DGQ, DIN und DQS geben Impulse zu Auditmethoden, Arbeitsschutz und Energieeffizienz

Frankfurt am Main, 25. Januar 2018 – Das Jahr 2018 wird für Managementsystembeauftragte ein besonderes Jahr: Im Juli 2018 erscheint die revidierte ISO 19011, der Leitfaden Norm, die keine Anforderungen enthält, Anleitungen zum Leiten und Lenken gibt (Quelle: ISO19011) zur Auditierung von Managementsystemen. Schon im Frühjahr 2018 kommt die neue Norm Dokument, das für die allgemeine und wiederkehrende Anwendung, Leitlinien, Regeln oder Forderungen für Prozesse, Tätigkeiten, Produkte und Merkmale festlegt (Quelle: DGQ) zum Arbeits- und Gesundheitsschutz ISO 45001. Mit der Norm Dokument, das für die allgemeine und wiederkehrende Anwendung, Leitlinien, Regeln oder Forderungen für Prozesse, Tätigkeiten, Produkte und Merkmale festlegt (Quelle: DGQ) für Energiemanagementsysteme ISO 50001 befindet sich schließlich ein weiterer Standard Dokument, das für die allgemeine und wiederkehrende Anwendung, Leitlinien, Regeln oder Forderungen für Prozesse, Tätigkeiten, Produkte und Merkmale festlegt (Quelle: DGQ) aktuell in der Überarbeitung, der Final Draft wird ebenfalls im Frühjahr 2018 erwartet. Welche neuen Anforderungen mit den überarbeiteten Normen auf Unternehmen und Organisationen zukommen, beleuchten DGQ, DIN und DQS in einer gemeinsamen Veranstaltungsreihe.

In den eintägigen Veranstaltungen stehen aktuelle und zuverlässige Informationen zu den neuen Anforderungen im Fokus. Darüber hinaus versetzen renommierte Referenten aus Normung, Qualität und Zertifizierung Verfahren mit schriftlicher Bestätigung durch eine dritte Seite bezogen auf Produkte, Prozesse, Systeme oder Personen die Teilnehmer in die Lage, Auswirkungen der Revisionen richtig einzuschätzen und wichtige Entscheidungen treffen zu können.

Jetzt direkt online anmelden – Begrenzte Teilnehmerzahlen
Mit der Tagesveranstaltung erhalten die Teilnehmer umfassende Informationen aus erster Hand. Jetzt online anmelden und einen der begehrten Plätze sichern: www.isorevision.de

Die Termine in der Übersicht
Impulse für die Auditpraxis – Revision ISO 19011
17. April 2018 in Hamm
13. Juni 2018 in Berlin
11. September 2018 in Leinfelden-Echterdingen


Impulse für den Arbeitsschutz – Die neue ISO 45001

18. April 2018 in Hamm


Impulse für die Energieeffizienz – ISO 50003 und Revision ISO 50001

14. Juni 2018 in Berlin
12. September 2018 in Leinfelden-Echterdingen


Über die DGQ

Die Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ) unterstützt Unternehmen dabei, mit hochwertigen Produkten und Dienstleistungen erfolgreich am Markt zu bestehen. Als zentrale, deutsche Qualitätsgesellschaft ist die DGQ erster Ansprechpartner für Qualität, Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung. Das einzigartige Netzwerk der DGQ vereint über 6.000 Qualitätsexperten in mehr als 4.000 Unternehmen aller Größen und Branchen. Berufseinsteiger, Fachexperten und Manager nutzen den direkten Erfahrungsaustausch in deutschlandweit über 70 Regional- und Fachkreisen. Das DGQ-Netzwerk bietet die vielseitigste und umfassendste Plattform zum Austausch von Wissen, Praxiserfahrungen und Trends rund um qualitätsrelevante Themen. Die DGQ engagiert sich in nationalen und internationalen Initiativen, Partnerschaften, Gremien zur Gestaltung zentraler Normen sowie Innovations- und Forschungsprojekten. Mit rund 300 Trainern und 1.000 praxisbezogenen Trainings stellt die DGQ ihren Mitgliedern und Kunden ein breites Weiterbildungsangebot zur Verfügung. Sie trägt wirkungsvoll dazu bei, „Qualität Made in Germany“ als Erfolgsprinzip in Wirtschaft und Gesellschaft zu verankern. Dabei sichert die DGQ bestehendes Know-how. In einer Welt der Transformation entwickelt sie zudem neue Qualitätsansätze für die Zukunft.


Über DIN

Das Deutsche Institut für Normung e.V. (DIN) ist die unabhängige Plattform für Normung und Standardisierung in Deutschland und weltweit. Als Partner von Wirtschaft, Forschung und Gesellschaft trägt DIN wesentlich dazu bei, Innovationen zur Marktreife zu entwickeln und Zukunftsfelder wie Industrie 4.0 und Smart Cities zu erschließen. Rund 32.000 Experten aus Wirtschaft und Forschung, von Verbraucherseite und der öffentlichen Hand bringen ihr Fachwissen in den Normungsprozess ein, den DIN als privatwirtschaftlich organisierter Projektmanager steuert. Die Ergebnisse sind marktgerechte Normen und Standards, die den weltweiten Handel fördern und der Rationalisierung, der Qualitätssicherung, dem Schutz der Gesellschaft und Umwelt sowie der Sicherheit und Verständigung dienen.