ISO 14001 - Lebenswegbetrachtung im Umweltmanagement

13. Juli 2021 – Stellschraube für Treibhausgas-Reduzierung und Schutz der Biodiversität / DQS legt neues Whitepaper vor

Schon seit der Revision von 2015 fordert die internationale Umweltnorm ISO 14001 eine Betrachtung der einzelnen Phasen des Lebenswegs von Produkten und Dienstleistungen mit Blick auf Umweltauswirkungen. Wie dies umgesetzt werden kann, war und ist jedoch immer wieder Gegenstand von Diskussionen. Mit der neuen Technischen Spezifikation DIN/TS 35807 liegt jetzt eine Anleitung zur normkonformen Betrachtung des Lebenswegs im Sinne der Umweltnorm ISO 14001 vor. Die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS GmbH) hat hierzu ein Whitepaper veröffentlicht, das interessierten Unternehmen kostenlos zur Verfügung steht.

Drei Methoden zur Betrachtung des Lebenswegs

DIN/TS 35807 stellt drei Methoden vor, den Lebenswegzyklus von Produkten und Dienstleistungen zu betrachten. Die sogenannte ABC-Methode eignet sich dabei für einen schnellen qualitativen Überblick, während die Hotspot-Analyse mittels einer Heatmap schon tiefer in die quantitative Ermittlung relevanter Umweltaspekte eintaucht. Der Leitfaden beschreibt schließlich auch das Vorgehen für die Erstellung einer regelrechten Ökobilanz (auch Lebenszyklusanalyse oder Life Cycle Assessment genannt). Das DQS-Whitepaper erläutert die drei Herangehensweisen ausführlich und stellt den jeweils erforderlichen Datenbedarf sowie zeitliche Aufwände gegenüber.

Umweltauswirkungen erkennen, bewerten und verbessern

Aus der Lebenswegbetrachtung gewonnene Informationen können den Unternehmenserfolg auf lange Sicht fördern, negative Umweltauswirkungen vermeiden und so neue Möglichkeiten für eine nachhaltige Entwicklung eröffnen. Auswirkungen von Umweltaspekten machen sich zum Beispiel in den Bereichen Treibhausgasemissionen, Biodiversität / Ökosysteme und Verbrauch nicht erneuerbarer Ressourcen bemerkbar, aber auch mit Blick auf sozioökonomische Aspekte in Gesellschaft und Wirtschaft. Das DQS-Whitepaper zur Lebenswegbetrachtung im Umweltmanagement können Sie hier kostenfrei herunterladen.

Zum Download der Pressemitteilung