InsO Excellence - höchste Ansprüche an Insolvenzverwalter

Frankfurt am Main, 29. März 2019 – Die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS GmbH) ist beim 16. Deutschen Insolvenzrechtstag 2019 vom 03. bis 05. April 2019 in Berlin vertreten und informiert über das Zertifizierungsverfahren „InsO Excellence“. Das anerkannte Gütesiegel speziell für Restrukturierungsexperten und Insolvenzverwalter hat den Anspruch, sichere und transparente Restrukturierungs- und Insolvenzverfahren auf höchstem Niveau zu fördern.

Im Ausstellungsbereich des Kongresses informiert die DQS insbesondere über die Anforderungen von InsO Excellence und den voraussichtlichen Audit-Aufwand für das Zertifikat. Informationen sind zudem zu weiteren erprobten branchenspezifischen Regelwerken wie „Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung“ (GOI) und „ISO 9001 für Insolvenzverwalter“ (ISO INSOLV) erhältlich. Ansprechpartner vor Ort für interessierte Kanzleien ist Herr RA Alexander Behrendt, branchenerfahrener DQS-Auditor und spezialisierter Rechtsanwalt.

Gravenbrucher Kreis öffnet InsO Excellence für den Markt

Urheber des Gütesiegels InsO Excellence ist der „Gravenbrucher Kreis“, der Zusammenschluss führender Insolvenzkanzleien Deutschlands. Bislang den Mitgliedern des Gravenbrucher Kreises vorbehalten, steht das Gütesiegel seit Dezember 2018 dem Markt zur Verfügung. Damit können auch Restrukturierungsexperten und Insolvenzverwalter, die nicht Mitglied des Gravenbrucher Kreises sind, sich nach den hohen Anforderungen dieses Gütesiegels von unabhängigen Auditoren der DQS GmbH zertifizieren lassen.

„Wir freuen uns über das Interesse von Insolvenzverwaltern, die nicht Mitglied im Gravenbrucher Kreis sind, sich nach den Kriterien von InsO Excellence zertifizieren zu lassen. Dies unterstreicht, welche Anerkennung dieses Gütesiegel genießt.“, sagt Tobias Hoefer, Vorsitzender der Arbeitsgruppe InsO Excellence innerhalb des Gravenbrucher Kreises.

DQS – Audits von Experten für Experten

Die DQS GmbH ist langjähriger Marktführer im Bereich Zertifizierung für Insolvenzverwalter und hat die Entwicklung von spezifischen Regelwerken wie ISO Insolv (vormals InsO 9001) (2008), InsO Excellence (2010), GOI (2012) aktiv begleitet. Die ersten Zertifikate für „InsO Excellence lizenziert durch den Gravenbrucher Kreis“ gingen im Januar 2019 an die Insolvenzverwalter Dr. Christian Willmer und Dr. Malte Köster (Kanzlei WILLMERKÖSTER in Verden). Als Auditoren für InsO Excellence kommen ausschließlich spezialisierte Volljuristen zum Einsatz. Eine jährliche Auswertung der Auditerfahrungen erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der entsprechenden Arbeitsgruppe des Gravenbrucher Kreises.

InsO Excellence - höchste Ansprüche an Insolvenzverwalter (PDF)