QUALITÄT IN DER VERSORGUNG

Qualitätssiegel Geriatrie

Sie sind Betreiber einer geriatrischen Einrichtung und möchten die Qualität der Versorgung erhöhen. Als Mitglied im Bundes­verband Geriatrie müssen Sie dabei ein hohes Niveau nachweisen – z. B. anhand des „Qualitätssiegels Geriatrie“.

Je nach Art Ihrer Einrichtung oder bereits vorhandener Zertifizierungen können Sie zwischen drei Varianten wählen. Dies eröffnet Ihnen die Möglichkeit, das Verfahren „Qualitätssiegel Geriatrie“ besser auf Ihre Situation abzustimmen.

  • Bundesverband Geriatrie
  • Rahmenhandbuch
  • Versorgungsqualität
  • Qualitätssiegel

Das Verfahren „Qualitätssiegel Geriatrie“ dient der Erhöhung der Versorgungsqualität in geriatrischen Reha-Einrichtungen sowie Einrichtungen der akut-geriatrischen Versorgung. Es basiert auf den Kriterien der Qualitätsmanagementnorm ISO 9001 und enthält für Akutkliniken zusätzliche spezifische Anforderungen. Das Qualitätssiegel wurde vom Bundes­verband Geriatrie e. V. entwickelt und von der Bundes­arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) als Herausgebende Stelle anerkannt. Zur Umsetzung des Qualitätsmanagementsystems in die Praxis dient das „Rahmenhandbuch zum Qualitätssiegel Geriatrie“.

  • anerkannter Nachweis über die Erfüllung der Anforderungen des Bundesverbandes Geriatrie e. V. 
  • nachhaltige Erhöhung der Patientensicherheit in Ihrer EinrichtungNachweis der Sorgfaltspflicht aus der Produkt- und Vertragshaftung
  • fortlaufende Verbesserung Ihrer Prozesse und Versorgungsqualität
  • besondere Förderung Ihrer Fehler- und Sicherheitskultur
  • Alleinstellungsmerkmal gegenüber Ihrem Wettbewerb

Das Verfahren sieht zunächst die Vor-Ort-Prüfung Ihrer Qualitätsmanagement-Dokumentation vor. In einer zweiten Stufe begutachten wir die Wirksamkeit Ihres Management­systems durch Begehungen, Interviews, Beobachtungen und Einsichtnahme in Dokumente. Der weitere Ablauf entspricht der Vorgehensweise von ISO 9001. Die stationären Reha-Einrichtungen unterliegen zudem den Anforderungen der BAR. Für bereits zertifizierte Einrichtungen, z. B. nach ISO 9001, gilt das vereinfachte Verfahren „Qualitätssiegel Geriatrie Add-On“. Für diese Variante ist neben der Zertifizierung und Rezertifizierung eine jährliche Überwachung anhand einer Auditcheckliste vorgesehen.

Sprechen Sie uns an

Team Gesundheit

Sprechen Sie uns an

Team Gesundheit

gesundheit@dqs.de

Zertifizierung gemäß atz-Forderungskatalog

Durch eine Zertifizierung Ihres Alterstraumatologischen Zentrums weisen Sie eine überaus hohe patientenorientierte und strukturierte Zusammenarbeit zwischen Geriatrie und Unfallfallchirurgie zum Wohle Ihrer geriatrischen Traumapatienten nach – ein Alleinstellungsmerkmal im Wettbewerbsumfeld. Das gut abgestimmte Zusammenwirken von Geriatrie und Unfallchirurgie gewährleistet eine frühestmögliche, interdisziplinäre Wahrnehmung von Komplikationen und Risiken.