IM FOKUS: MDK-STANDARDS

Pflege Plus

Wissen Sie, ob Ihre Pflegeeinrichtung die Anforderungen des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung erfüllt? Wenn Sie auf der sicheren Seite sein wollen, lassen Sie in Ihrem Haus ein Audit nach „Pflege Plus“ durchführen.

Das Besondere dabei: Das modular aufgebaute Pflege Plus-Modell ermöglicht es Ihnen, die Schwerpunkte der Begutachtung selbst zu bestimmen und das gewählte Modul mit einem anderen Begutachtungsverfahren, z. B. ISO 9001, zu kombinieren.

  • Pflegequalität
  • MDK-Forderungen
  • gesetzliche Bestimmungen
  • Handlungssicherheit

Das Pflege Plus-Modell dient dazu, den Grad der Umsetzung der für Ihre Pflegeeinrichtung wesentlichen gesetzlichen Bestimmungen – einschließlich der Anforderungen des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) – festzustellen. Im Mittelpunkt des Moduls 1 steht die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen und das Angebot an Fort­bildungen und Schulungen für Ihre Mitarbeiter. Ein Audit nach pflegerelevanten formellen Anforderungen, z. B. zum Pflege­konzept, enthält Modul 2. Im dritten Modul stehen die Bewohner und Patienten Ihrer Einrichtung im Fokus. Die Begutachtung der Qualitätsbereiche gemäß Kriterien der Pflege-Transparenzvereinbarungen und die Ausfertigung des Transparenzberichts erfolgt in Modul 4.

  • schnelle und unkomplizierte Begutachtung, ob Ihre Einrichtung die aktuellen MDK-Forderungen erfüllt
  • gutes Management der Abläufe und frühzeitige Risikovermeidung
  • die Schwerpunkte des Audits bestimmen Sie für Ihre Einrichtung selbst
  • jedes gewählte Modul bietet gute Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Verfahren, z.B. mit ISO 9001 oder EN 15224

Voraussetzung für die Zertifizierung ist eine Selbstbewertung. Dafür überprüfen Sie zunächst selbst anhand eines zum QgP-Handbuch gehörenden Selbstbewertungsbogens, ob und inwieweit Sie die geforderten Qualitätsstandards erfüllen. Das Begutachtungsverfahren selbst wird von Auditoren der DQS und der QgP durchgeführt. Geprüft werden die Bereiche Pflege, Betreuung, Hauswirtschaft, Organisation und Verwaltung. Bestandteil ist auch eine stichprobenartige Prüfung der Ergebnisqualität bei mindestens drei Pflegebedürftigen. Bei Einhaltung aller Qualitätsstandards erhalten Sie das QgP-Siegel, das eine Gültigkeit von zwei Jahren besitzt.
 

Sprechen Sie uns an

Team Gesundheit

Sprechen Sie uns an

Team Gesundheit

gesundheit@dqs.de

DIN EN 15224

Nutzen Sie die speziell auf die Gegebenheiten und Bedürfnisse der Gesundheitsversorgung entwickelte Norm DIN EN 15224 Norm für Ihr Managementsystem: als Instrument zur Steuerung Ihrer Einrichtung und zur Verbesserung ihrer Leistung. Die Norm enthält neben den Anforderungen von ISO 9001 zusätzliche Anforderungen und Aspekte für das Management klinischer Risiken. Auf diese Weise bietet sie die Integration von Qualitäts- und klinischem Risikomanagement mit nur einem Regelwerk.

Das könnte Sie auch interessieren