QUALITÄT IM MÜTTERGENESUNGSWERK

MGW-QUALITÄTSSIEGEL

Als anerkannte Klinik im MGW-Verbund müssen Sie zusätzlich zu den gesetzlichen Bestimmungen die MGW-Qualitätskriterien erfüllen. Sie stehen für nachhaltige Qualität bei Vorsorge- und Rehamaßnahmen für Mütter und Väter nach den §§ 24 und 41 SGB V.

  • Nachweispflicht
  • Müttergenesungswerk
  • Qualitätskriterien
  • BAR-Anforderungen

Das Müttergenesungswerk (MGW) gibt für seine angeschlossenen Mutter-Vater-Kind-Kliniken Qualitäts­standards vor, deren Einhaltung Voraussetzung für den Erhalt des MGW-Qualitätssiegels ist. Die Qualitäts­standards sind einzigartig und stärken das gendersensible, spezifische Profil im MGW-Verbund. Voraussetzung für den Erhalt des MGW-Qualitätssiegels ist die Erfüllung aller MGW-Qualitätskriterien des Müttergenesungswerkes. Das MGW-Qualitätssiegel wird durch die Elly Heuss-Knapp-Stiftung, Deutsches Müttergenesungswerk, für die Dauer von drei Jahren verliehen. 

  • nachweisliche Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen nach § 20 Abs. 2 Sozialgesetzbuch IX
  • anerkannter Nachweis der Umsetzung aller MGW-Qualitätskriterien
  • größtmögliche Verknüpfung mit bestehenden Qualitätsmanagementsystemen

Der erste Schritt auf dem Weg zum MGW-Qualitätssiegel ist die Abstimmung über das Ziel, den Nutzen, die Tiefe und die jeweiligen Kriterien der Konformitätsbewertung nach MGW. Nach der Konkretisierung und Vereinbarung der zu bewertenden Kriterien findet das MGW-Audit bei gleichzeitiger Herausarbeitung von Verbesserungs­potenzialen statt. Auf Basis der definierten Kriterien erfolgt eine Ergebnisbewertung; ein schriftlicher Bericht zeigt eventuellen Handlungsbedarf und ggf. Verbesserungs­potenziale auf. 

Sprechen Sie uns an

Team Gesundheit

Sprechen Sie uns an

Team Gesundheit

gesundheit@dqs.de

ISO 9001

Wenn Sie die MGW-Konformitätsbewertung mit einer Zertifizierung nach ISO 9001 verbinden möchten: Sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gern über den prozessorientierten, risikobasierten Ansatz der Norm und die weiteren Schritte des kombinierten Verfahrens.

Informationen