ENERGIE EFFIZIENT MANAGEN

ISO 50001 Zertifizierung

Energie und Kosten sparen geht Hand in Hand – jedenfalls, wenn Sie über ein nach ISO 50001 zertifiziertes Energiemanagementsystem verfügen. Der sorgsame Umgang mit der Ressource Energie ist heute eine der wichtigsten Aufgaben jedes Unternehmens. Geeignete Maßnahmen zielen dabei auf die kontinuierliche Verbesserung der Energieeffizienz und der energiebezogenen Leistung Ihrer Organisation – und damit auch auf den Klimaschutz.

 

  • Kosteneinsparung durch effiziente Energiepolitik
  • Transparente, optimierbare Energieströme
  • Verbesserung der Energiebilanz und des Klimaschutzes
  • Profitieren von steuerlicher Entlastung
 
Angebotsanfrage

Ihre Ansprechpartnerin Regine Bullon-Haro:
"Gerne erstellen wir Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot für das Zertifikat nach ISO 50001."

Jetzt Angebot anfordern

 
Unsere Referenzen

Ausgewählte Kunden: Weltkonzerne. Mittelständler. Kleinbetriebe.



Mehr erfahren

ISO 50001 dient als Grundlage für die Einführung eines Energiemanagementsystems (EnMS). Zentraler Bestandteil der Norm ist ein Energieplanungsprozess, der Energieziele und Aktionspläne definiert und alle Energieströme detailliert erfasst. Auf dieser Basis können zertifizierte Unternehmen ihre energiebezogene Leistung kontinuierlich verbessern. Die Umsetzung rechtlicher Anforderungen bringt zusätzliche Handlungssicherheit.

Die wichtigsten Voraussetzungen für erfolgreiches Energiemanagement sind das systematische Erfassen der Energieströme, die energetische Bewertung sowie geeignete Überwachungsmechanismen. Bei der Umsetzung von ISO 50001 ist es die Aufgabe Ihrer Organisation, die Anforderungen im Bereich Energiemanagement auf die eigenen Bedürfnisse zuzuschneiden, Maßnahmen zielgerichtet umzusetzen und fortlaufend zu verbessern.

Die aktuelle Norm DIN EN ISO 50001 wurde 2018 veröffentlicht. Sie basiert wie alle bekannten Managementnormen der ISO auf dem PDCA-Zyklus (Plan, Do, Check, Act) und der High Level Structure. Damit ist ein hohes Maß an Kompatibilität mit anderen ISO-Normen sichergestellt, zum Beispiel ISO 9001 (Qualität) oder ISO 14001 (Umwelt). Durch ein integriertes Managementsystem können Synergien genutzt und regelwerksübergreifende Anforderungen gemeinsam umgesetzt werden.

Energiesparen ist für jedes Unternehmen – unabhängig von Art und Größe – von Bedeutung. Somit eignet sich die Zertifizierung nach ISO 50001 für Unternehmen und Dienstleister aller Branchen, die ihr Energiemanagement optimieren und so Kosten und Treibhausgasemissionen einsparen wollen.

ISO 50001:2018 ist auf keine spezielle Branche ausgerichtet. Besonders sinnvoll ist die Einführung eines Managementsystems nach der Energiemanagement-Norm aber dann, wenn es sich um energieintensives Unternehmen handelt. Diese unterliegen zahlreichen gesetzlichen Vorgaben und können mit einem zertifizierten Energiemanagement die geforderten Rahmenbedingungen erfüllen. So schützen sie nicht nur das Klima, sondern können Fördermittel nutzen und unter bestimmten Voraussetzungen Steuern sparen, zum Beispiel beim Spitzenausgleich nach der SpaEV.

Ein Zertifikat nach den Anforderungen der Norm ISO 50001 gilt zudem für alle Nicht-KMU (kleine und mittlere Unternehmen) als Nachweis über die Reduzierung des Energieverbrauchs im Sinne des Energiedienstleistungs-Gesetzes (EDL-G).

Durch den Einsatz und die Zertifizierung eines EnMS werden oft schon durch einfache organisatorische Maßnahmen erhebliche und kaum Kosten verursachende Einsparpotenziale erreicht. Zudem wird der wesentliche Energieeinsatz (significant energy use, SEU) von Anlagen, Systemen und Einrichtungen im Rahmen einer Zertifizierung nochmals konkretisiert, indem für jeden Bereich spezifische Kriterien bestimmt werden müssen.

Für Unternehmen, die sich zertifizieren lassen, liefert die internationale Norm noch weitere Wettbewerbsvorteile:

  • fortlaufende Verbesserung der energiebezogenen Leistung

  • kontinuierliche Überwachung der Energieströme

  • systematische Reduzierung von Energieverbrauch und Energiekosten 

  • konsequente Beachtung gesetzlicher Anforderungen

  • dauerhafte Reduzierung von Treibhausgasemissionen

  • reduzierte Abhängigkeit von Energieimporten

  • anerkannte Grundlage für mögliche Steuervergünstigungen

Ein effizienter Energieeinsatz zahlt sich im wahrsten Sinn des Wortes aus: Sinkender Ressourcenverbrauch und die damit verbundene Reduzierung der Energiekosten tragen zu einem deutlichen Wettbewerbsvorteil bei. Energieeffizienz ist aber auch ein Treiber für neue Geschäftsmodelle, innovative Technik und Dienstleistungen, was einen zusätzlichen Marktvorteil bedeuten kann.

Welche Strategie verfolgen Sie? 

Kosteneinsparung

  • Ermitteln Sie, welche Art von Energie wo und in welchem Umfang eingesetzt wird.
  • Richten Sie Kontrollelemente zur Steuerung der Energienutzung ein.
  • Ermitteln Sie Bereiche, in denen Energie verschwendet wird.
  • Verbessern Sie Ihre Beschaffungsverfahren.
     

Reputation

  • Positionieren Sie sich mit einem ethisch einwandfreien, dabei glaubwürdigen Image.
  • Reduzieren Sie Ihren CO2-Fußabdruck.
  • Verbessern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit.
  • Erschließen Sie neue Märkte.
     

Einhaltung gesetzlicher Vorschriften

  • Beachten Sie alle rechtlichen Anforderungen, die auf Ihre Organisation anwendbar sind.
  • Vermeiden Sie Bußgeldzahlungen, reduzieren Sie Versicherungsprämien.
  • Lassen Sie Ihren Mitarbeitern und Stakeholdern relevante rechtliche Informationen zukommen.
  • Bereiten Sie sich auf Gesetzesänderungen vor und nutzen Sie mögliche steuerliche Anreizsysteme.
     

Kontinuität

  • Informieren Sie sich über alternative Energien.
  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über den nationalen Energiemarkt.
  • Nutzen Sie zunehmend erneuerbare Energien.
  • Agieren Sie dauerhaft energiesparend.

Wie andere Zertifizierungen darf auch die Zertifizierung nach ISO 50001 nur von einem Zertifizierer durchgeführt werden, der durch die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) dafür akkreditiert wurde. Die DQS verfügt über die notwendige Akkreditierung nach ISO/IEC 17021 und darf Zertifikate gemäß ISO 50001:2018 ausstellen.

Die Norm ISO 50003:2016 legt – zusätzlich zu den Anforderungen von ISO 17021 – Anforderungen an die Kompetenz und Unparteilichkeit bei der Auditierung und Zertifizierung von Energiemanagementsystemen für Zertifizierungsstellen fest. Um Unternehmen, die sich zertifizieren lassen, eine Sicherheit zu geben und die Effektivität von EnMS-Audits zu gewährleisten, befasst sich die Akkreditierungsnorm mit dem Auditprozess, den Anforderungen an ein Zertifizierungsverfahren, der Auditdauer sowie der Stichprobenauswahl an mehreren Standorten.

Damit betreffen die Anforderungen von ISO 50003 indirekt auch Ihr Unternehmen, insbesondere bei der Ermittlung der Auditdauer und der Nachweisführung zur fortlaufenden Leistungsverbesserung. Auch der Nachweis über die Verbesserung der energiebezogenen Leistung muss gemäß den Zertifizierungskriterien nach ISO 50003 erbracht werden.

  • (1) Erstgespräch und Zieldefinition

Im ersten Schritt tauschen Sie sich mit uns über Ihr Unternehmen und die Ziele einer Zertifizierung gemäß ISO 50001 aus. Auf der Basis dieser Gespräche erhalten Sie ein individuelles, auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens oder Ihrer Organisation zugeschnittenes Angebot.

 

  • (2) Voraudit und Projektplanung

Diese Schritte bereiten das eigentliche Audit vor. Ein Meeting zur Projektplanung kann zum Beispiel bei größeren Projekten sinnvoll sein, um Zeitpläne und die Auditdurchführung für Standorte oder Bereiche zu planen. Ein Voraudit bietet zudem die Möglichkeit, bereits im Vorfeld Verbesserungspotenziale, aber auch Stärken des Systems zu ermitteln.

 

  • (3) Audit – Stufe 1 und 2

Die Zertifizierung startet mit einer Analyse und Bewertung Ihres Energiemanagementsystems, ob es zertifizierungsreif ist. Im nächsten Schritt begutachtet Ihr Auditor vor Ort die Wirksamkeit der Managementprozesse. Die Ergebnisse werden bei einem Abschlussgespräch vorgestellt, und bei Bedarf werden Maßnahmenpläne vereinbart.

 

  • (4) Systembewertung

Nach dem EnMS-Audit werden die Ergebnisse durch die unabhängige Zertifizierungsstelle der DQS bewertet. Sind alle Anforderungen erfüllt, erhalten Sie das Zertifikat nach ISO 50001.

 

  • (5) Überwachungsaudits und Rezertifizierung

Entweder halbjährlich oder jährlich werden wesentliche Komponenten des Systems vor Ort erneut auditiert, um weitere Verbesserungen zu erzielen. Das Zertifikat läuft nach spätestens drei Jahren ab, doch vor Ablauf wird eine Rezertifizierung durchgeführt, um die kontinuierliche Erfüllung der Anforderungen zu gewährleisten.

Die Kosten für eine Zertifizierung nach ISO 50001 hängen maßgeblich von den vorgegebenen Zielen, Ihrer Unternehmensgröße und Komplexität und dem damit verbundenen Aufwand ab.

Darüber hinaus haben allgemeine Voraussetzungen Ihres Unternehmens wie die energetische Situation und die Anzahl an Standorten Einfluss auf die Auditdauer und den Preis. Aus diesen Gründen lassen sich die Kosten für die Zertifizierung nach ISO 50001 nicht pauschal benennen. Wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

  • Mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Zertifizierung von Managementsystemen und Prozessen
  • Branchenerfahrene Auditoren verbinden Fachwissen mit emotionaler Intelligenz
  • Wertschöpfende Einblicke in Ihr Unternehmen durch ISO 50001-Audits
  • Zertifikate mit internationaler Akzeptanz
  • Persönliche, reibungslose Betreuung durch unsere Spezialisten – regional, national und international
  • Individuelle Angebote mit flexiblen Vertragslaufzeiten ohne versteckte Kosten
  • Aussagekräftige Auditberichte einschließlich Handlungsempfehlungen
 
Webinaraufzeichnung zum Thema ISO 50001

Webinaraufzeichnung zur ISO 50001

  • Was ist neu?

  • Wann können wir umsteigen?

  • Wie läuft der Übergang mit der DQS ab?

  • Warum benötigen wir eine Bereitschaftsbewertung?
     

Jetzt anschauen

Energiemanagement - Sind Sie in der Pflicht?

Besondere Ausgleichsregelung, Spitzenausgleich und Energieeffizienzrichtlinie sind gesetzliche Anforderungen rund um Energieeffizienz und Energiemanagement. Haben Sie die Fristen und Termine im Auge, die hier eingehalten werden müssen?

LESEN SIE UNSEREN BEITRAG IM BLOG!

ISO 50001 – Sparen Sie Energie, Kosten und Steuern

Der sorgsame Umgang mit der Ressource Energie ist heute eine der wichtigsten Aufgaben jedes Unternehmens. Geeignete Maßnahmen zielen dabei auf die kontinuierliche Verbesserung der Energieeffizienz sowie der gesamten energiebezogenen Leistung der Organisation.…

 

Veranstaltungen
zum Thema

Veranstaltungen
zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren