QUALITÄT IM UMGANG MIT ABFALL

EfbV

Als Entsorgungsfachbetrieb gelten für Sie die Regeln der Entsorgungsfachbetriebe-Verordnung. Wenn Sie deren Einhaltung mit einem EfbV-Zertifikat nachweisen, steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden in eine sachgerechte und transparente Entsorgung von Abfällen. 

Für Sie besonders interessant: Mit Inkrafttreten der novellierten EfbV am 1. Juni 2017 hat es eine Reihe von Veränderungen gegeben, die für Ihr Unternehmen bedeutsam sind – informieren Sie sich auf dieser Website über den aktuellen Stand.

  • Kreislaufwirtschaftsgesetz
  • gesetzliche Verordnung
  • rechtssicheres Wirtschaften
  • Nachweis

Die EfbV (Entsorgungsfachbetriebe-Verordnung) wurde für Unternehmen entwickelt, die Abfälle sammeln, befördern, lagern, behandeln, verwerten, beseitigen, handeln oder makeln. Sie gibt Ihnen verbindliche Regeln für rechtssicheres Wirtschaften im Zusammenhang mit dem Kreislaufwirtschaftsgesetz an die Hand. Zudem steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden in eine sachgerechte und transparente Entsorgung von Abfällen. Im Dezember 2016 wurde die Zweite Verordnung zur Fortentwicklung der abfallrechtlichen Überwachung beschlossen und veröffentlicht. Sie enthält u. a. die EfbV, die grundlegend novelliert wurde und in der neuen Fassung am 1. Juni 2017 in Kraft trat. Seither müssen alle Verfahren gemäß dieser neuen EfbV abgewickelt werden. 

  • anerkannter Nachweis über die sachgerechte und transparente Entsorgung von Abfällen 
  • Einhaltung verbindlicher Regeln für rechtssicheres Wirtschaften im Zusammenhang mit dem Kreislaufwirtschaftsgesetz 
  • genehmigungspflichtige Privilegien gegenüber der Behörde, z. B. bei der Transportgenehmigung oder im Entsorgungsnachweisverfahren
  • hohes Maß an Vertrauen und Loyalität bei allen interessierten Parteien 
     

Wenn Ihr Unternehmen erstmals nach EfbV zertifiziert wird, findet zunächst eine Vorprüfung statt. Sobald Sie damit nachweisen, dass Ihr Betrieb die Anforderungen erfüllt, wird ein Überwachungsvertrag zwischen Ihnen und der DQS als Technische Überwachungsorganisation (TÜO) abgeschlossen. Diesem Vertrag muss die zuständige Behörde zustimmen. Zu vorab vereinbarten Terminen findet jährlich ein Audit statt. Zusätzlich werden unangekündigte Audits durchgeführt. Auf Verlangen teilen wir der zuständigen Behörde mit, wann die Audits stattfinden, damit sie unseren Sachverständigen bei den Vor-Ort-Terminen begleiten kann. Zertifikate und Überwachungsberichte werden ab dem 1. Juni 2018 im Zertifiziererportal hochgeladen. Diese sind dann nach Prüfung durch die Behörden ab September im Entsorgungsfachbetriebe-Register hinterlegt.

Novellierung der EfbV – Überblick über die wesentlichen Änderungen seit 1. Juni 2017:

1. Vorprüfung ist erforderlich, wenn Ihr Unternehmen erstmals als Entsorgungsfachbetrieb zertifiziert wird

2. Unangekündigte Audits finden zusätzlich zu den vorher vereinbarten jährlichen Audits statt

3. Austausch des Sachverständigen nach spätestens fünf Jahren

4. Möglichkeit zur Teilnahme der Behörden an der Überprüfung

5. Hinterlegung von Zertifikaten durch die Behörden im Entsorgungsfachbetriebe-Register seit November 2018.

Darüber hinaus gibt es weitere Neuerungen, die für Sie wichtig sind (Zuverlässigkeitsprüfung, Fachkunde, Versicherungsschutz, Betriebstagebuch etc.). Wir empfehlen Ihnen, sich intensiv mit den neuen Inhalten auseinanderzusetzen.

Sprechen Sie uns an

Team EFBV

Sprechen Sie uns an

Team EFBV

efbv@dqs.de

Neuerungen in der Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV)

Ein Jahr nach Veröffentlichung der neuen EfbV ist zum 01.06.2018 auch § 28 der EfbV zum elektronischen Entsorgungsfachbetriebeverfahren (eEFBV) in Kraft getreten. Dieser Paragraph regelt die Übermittlung der Zertifikate und Überwachungsberichte durch die technischen Überwachungsorganisationen an die zuständigen Behörden. Zur Umsetzung der Vorgaben dieses Paragraphen haben die Länder ein sogenanntes Zertifiziererportal eingerichtet, das seit dem 01.06.2018 aktiv ist. Des Weiteren wird bis zum 15.08.2018 das Entsorgungsfachbetrieberegister, eine bundesweit einheitliche und öffentlich einsehbare, elektronische Datenbank, in Betrieb genommen.

Nähere Informationen für DQS-Kunden