DQS im Dialog
DQS Website Abonnieren

Aktuelles aus der Normung zum Jahreswechsel

Welche Entwicklungen sind im Jahr 2020 im Rahmen der Normungsarbeit bei DIN, CEN und ISO zu konstatieren? Aufgrund der Corona Pandemie wurden alle Normungsaktivitäten in den Gremien auf Remote umgestellt. Es gab ab April 2020 keine Vor-Ort-Meetings mehr. Dies führte zu einigen Verschiebungen und Reduzierungen im Arbeitsumfang. Die wichtigsten Projekte wurden aber wie geplant fortgeführt. Was ist aus den Themenfeldern Qualität, Umwelt, Managementsysteme und Konformitätsbewertung zu berichten?
© iStock Neues aus der ISO Normenwelt

Die Normungsgremien erstellten umfangreiche Jahresberichte, die auf der DIN-Homepage veröffentlicht werden. Hier sind das Arbeitsprogramm und die Status der verantworteten Normen aufgeführt und nachvollziehbar. Diese Quelle sollte genutzt werden, wenn Fragen zu aktuellen oder geplanten Normen zu beantworten sind.

DIN-Jahresberichte aus 2019:

Die Jahrestagungen von ISO TC 176 und TC 207 sind im November 2020 als Online-Veranstaltungen durchgeführt worden.

Qualitätsmanagement ISO TC 176

Von großer Relevanz für die Anwender von Managementsystemnormen sind sicherlich die anstehenden Entscheidungen über die Bestätigung oder Revision/Weiterentwicklung der Managementsystemnormen ISO 9001 und ISO 14001. Dies betrifft auch die diesen Normen zu Grunde liegenden Strukturvorgaben der High Level Structure“ der ISO Directives Annex SL.

Im Dezember 2020 hat ISO eine Umfrage abgeschlossen, in der die nationalen Normungsgremien für oder gegen eine Revision der ISO 9001 2015 votieren konnten. Das Ergebnis war ausgewogen und zeigte keine deutlichen Mehrheiten für oder gegen eine Beibehaltung (leichte Mehrheit für Beibehaltung).

Die Entscheidung zwischen beiden Optionen wird innerhalb von sechs Monaten getroffen. Eine Reihe von Schlüsselaktivitäten, die die Notwendigkeit einer Bestätigung oder Überarbeitung von ISO 9001: 2015 beeinflussen könnten, ist jedoch noch nicht abgeschlossen.

Zur Vorbereitung der final in Mitte 2021 anstehenden Entscheidungen hat ISO TC 176 die interne Arbeitsgruppe TG4 gebildet, in der Trends und Anwendererfahrungen analysiert und aufbereitet werden, die als Input zur Entscheidungsfindung dienen. Die deutsche Seite hat unter fachlich-inhaltlicher Mitwirkung der DGQ in die laufenden Diskussionen u.a. zum Thema Agilität Beiträge zu den „future concepts“ eingebracht.

Weiterhin lief bis Ende Dezember die weltweite Umfrage „user-survey“ zur ISO 9001, die Ergebnisse liegen vor. Bei diesen Aktivitäten sind DIN und DGQ intensiv vertreten. Die Auswertung der Befragung, an der viele Tausend User weltweit teilnahmen, wird Anfang 2021 unter Mitwirkung der deutschen Vertreter durchgeführt.

Die Arbeitsgruppe ISO TC 176 TG3 wird ab 2021 als dauerhaft arbeitendes Gremium eingerichtet. Sie wird ISO/TC 176 in die Lage zu versetzen, sich abzeichnende Trends zu überwachen, die sich wahrscheinlich auf das Qualitätsmanagement und die Arbeitsweise von Organisationen auswirken werden. Die TG wird proaktiv sein und Verbindungen mit zukunftsorientierten Organisationen und der Wissenschaft suchen, um Trends und Innovationen besser zu verstehen und gemeinsam Weißbücher und Webinare zu entwickeln. Dadurch kann ISO/TC 176 schnell auf die dynamische Geschäftswelt reagieren und dazu beitragen, dass Normen relevant und zukunftsorientiert bleiben. Die deutsche Delegation ist derzeit mit drei Personen vertreten.

Weitere Aktivitäten betreffen die Bereitstellung von aktuellen Informationen über die Produkte von ISO TC 176 durch die TG1 – die aktualisierte Homepage findet sich unter https://committee.iso.org/home/tc176 einschließlich einer Übersicht aller aktuellen Normen und Aktivitäten.

Wichtige Analysen und Ansatzpunkte für die Aufrechterhaltung und Erhöhung der Wirksamkeit von ISO 9001 und deren Zertifizierung erarbeitet die ISO/TC 176/TG 2 Brand Integrity. In Abstimmung mit IAF und CASCO analysiert sie Trends im Hinblick auf negative Wahrnehmungen der Anwendung und Zertifizierung von ISO 9001 und leitet Maßnahmen ab.

Was tut sich bei der ISO 10000er Reihe?

ISO/NP TS 10020 „Quality management systems – Organizational change management – Process reference model“ wird aktuell zur Abstimmung gestellt.

Weiterhin sind in Bearbeitung:

  • ISO/DIS 10013, Guidance for documented information
  • ISO/DIS 10017, Guidance on statistical techniques for ISO 9001:2015
  • ISO/DIS 10014, Guidance for realizing financial and economic benefits
  • ISO 10009, Guidance for quality tools and their application
  • ISO 10010, Guidance to evaluate and improve quality culture to drive sustained success
  • ISO 10008, Quality culture — Customer satisfaction — Guidance for business-to-consumer electronic commerce transactions
  • IWA 12 – Guidelines on the application of ISO 9001:2008 in policing organizations

Zur Entscheidung über einen systematischen Review stehen an:

  • ISO 10012:2003, Measurement management systems — Requirements for measurement processes and measuring equipment
  • ISO 10019:2005, Guidelines for the selection of quality management system consultants and use of their services.

Review der HLS, Annex SL ISO directives

Mit Spannung erwartet wurde das Ergebnis der Revision der HLS, an dem viele TC`s von ISO beteiligt waren. Der Anhang 2, der den Kerntext für die zukünftigen Überarbeitungen bzw. Neubearbeitungen von Managementsystemnormen enthält, ist ISO-intern fertiggestellt. Es handelt sich im Wesentlichen um redaktionelle Bearbeitungen, maßgebliche inhaltliche Änderungen wurden nicht vorgenommen. Die wesentlichen inhaltlichen Diskussionen fanden statt, um die Definition von Risiko und die Differenzierung von Risiken und Chancen. Hier wurde letztlich keine Einigkeit erzielt, so dass die bisherige Definition erhalten bleibt.

Whitepaper zur HLS - Integrierte Managementsysteme

HLS – CHANCE FÜR EIN INTEGRIERTES MANAGEMENTSYSTEM

Profundes Praxiswissen:
DQS-WHITEPAPER

  • 10 Gründe für ein IMS
  • Gegenüberstellung der Anforderungen der „Big Five“: ISO 9001, ISO 14001, ISO 45001, ISO 50001 und ISO 27001
Der Überblick, der weiterhilft: jetzt herunterladen

Der Leitfaden zur Anwendung (Anhang 3) ist aktuell in der Endbearbeitung. Die finale Version soll in die ISO Directives 2021 eingebunden werden.

Umweltmanagement ISO TC 207

Die Vollversammlung fand virtuell im November 2020 statt. In Bezug auf Managementsysteme gab es einige Neuerungen:

  • Die TC entwickelte einen ISO GUIDE 84:2020, der einen Leitfaden zur Berücksichtigung des Klimawandels in Normen darstellt.
  • Die Begriffsnorm ISO 14050:2020   wurde aktualisiert und liegt in Kürze als deutsche Norm vor.
  • ISO 14001 befindet sich in der laufenden Überprüfung. Analog zum Vorgehen bei ISO TC 176 bearbeitet eine Arbeitsgruppe unter deutscher Leitung ein Positionspapier „future concepts“ als Input für die in 2021 anstehende finale Entscheidung über eine Revision.
  • ISO 14002-1 Umweltmanagementsysteme – Leitlinien für die Nutzung von ISO 14001 zur Behandlung von Umweltaspekten und -zuständen innerhalbe eines Umweltthemengebietes – Teil 1: Allgemeines wurde verabschiedet. Weitere Teile, die sich mit den konkreten Inhalten für die Umweltbereiche beschäftigen, sind in Bearbeitung oder in Planung.

Die weiteren Projekte sind aktuell aufgeführt unter https://www.iso.org/committee/54808/x/catalogue/p/0/u/1/w/0/d/0

Governance und Compliance Management

2020 wurden unter anderem veröffentlicht:

  • ISO/DIS 37301:2020 Compliance-Managementsysteme – Anforderungen mit Anleitung zur Anwendung
  • ISO/DIS 37002:2020 Hinweismanagementsysteme – Leitlinien

DQS-Lesetipp

Blogbeitrag: Compliance Management mit ISO 37301 – neuer internationaler Prüfstandard

Überblick über das neue Regelwerk aus der ISO-Normenfamilie.

OHS Management

Projekte in Bearbeitung:

  • ISO/AWI 45002 Management von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit – Allgemeine Leitlinien für die Implementierung der ISO 45001:2018
  • ISO DIS 45003 Management von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit – Psychische Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz – Leitfaden
  • ISO 45004 Leistungsbewertung
  • Handbuch zur Umsetzung von ISO 45001 für KMU

Risikomanagement

Diverse Vorhaben in Bearbeitung, veröffentlicht wurden:

  • ISO 31022:2020-05 Risikomanagement – Leitlinien für das Management von Rechtsrisiken
  • DIN EN ISO 22301 Sicherheit und Resilienz – Business Continuity Management System – Anforderungen (ISO 22301:2019)
  • ISO 22313 Sicherheit und Resilienz – Business Continuity Management System – Anleitung zur Verwendung von ISO 22301

Sonstige

  • DIN ISO 20400 Nachhaltiges Beschaffungswesen – Leitfaden (ISO 20400:2017) veröffentlicht
  • Übernahme von ISO 26000 Leitfaden zur gesellschaftlichen Verantwortung (ISO 26000:2010) als EN Norm erfolgt, turnusmäßige Überprüfung laufend

CASCO Konformitätsbewertung

In Bezug auf die CASCO Toolbox – also die Normen der ISO 17000er Reihe – gab es in 2020 einige Änderungen:

Die Begriffsnorm ISO/IEC 17000 wurde überarbeitet und aktualisiert als ISO/IEC 17000:2020.

Parallel dazu wurde CAS/PROC/33:2020-08 revidiert – die interne Verfahrensanweisung zur Festlegung der Gemeinsamen Elemente für ISO/CASCO-Dokumente, die Anforderungen an Konformitätsbewertungs- und Akkreditierungsstellen festlegt. Sie liefert Hintergrundinformationen und beschreibt die Prinzipien der Gemeinsamen Elemente, spezifiziert Anweisungen für ISO/CASCO Arbeitsgruppen (WGs) und definiert sowohl verbindliche als auch empfohlene Formulierungen für die Gemeinsamen Elemente. Somit sind die Grundlagen für die Überarbeitung vorhandener und zukünftig zu entwickelnder CASCO Normen zur Konformitätsbewertung aktualisiert. Dies wird zu einer weiter verbesserten Harmonisierung beitragen.

Für die ISO 17021 Konformitätsbewertung – Anforderungen an Stellen, die Managementsysteme auditieren und zertifizieren – wurden weitere Anhänge 17025-x mit Kompetenzanforderungen für Auditoren für spezifische Managementsysteme entwickelt, primär zu Themen bzw. Teilsysteme die eher geringe Marktrelevanz haben. Zu einigen schon länger existierenden Normen 17021- 2 ff werden in 2021 Entscheidungen über Revision bzw. Beibehaltung getroffen.

Bereits in 2019 erschienen die Normen:

  • ISO/IEC TR 17032:2019-09 Konformitätsbewertung – Leitlinien und Beispiele für ein Zertifizierungsprogramm für Prozesse
  • ISO/IEC 17029:2019-10 Konformitätsbewertung – Allgemeine Grundsätze und Anforderungen an Validierungs- und Verifizierungsstellen
  • ISO/TS 17033:2019-08 Ethische Behauptungen und unterstützende Informationen – Grundsätze und Anforderungen

Eine vollständige Übersicht der laufenden Vorhaben beim NQSZ  findet sich unter www.din.de/de/mitwirken/normenausschuesse/nqsz/projekte.

Die Aufzählung der Projekte und Normen ist nicht vollständig, sondern eine Auswahl mit Relevanz für die genannten Themenfelder Management und Konformitätsbewertung.

UNSER TIPP: Wer sich detaillierter informieren möchte über Normungsprojekte oder Ideen für eine Mitwirkung an laufenden oder geplanten Vorhaben hat, kann sich an den zuständigen Bearbeiter beim DIN e. V. oder an Thomas Votsmeier wenden – thomas.votsmeier@dgq.de.

Fazit

Trotz schwieriger Randbedingungen und Umstellung der Arbeitsweise auf digitale Kommunikation sind die meisten Projekte weitergeführt oder fristgerecht verabschiedet worden. Spannend werden die 2021 anstehenden Entscheidungen über die relevantesten Normen ISO 9001 und ISO 14001 hinsichtlich der Notwendigkeit einer Revision. Bezüglich der Entwicklung weiterer Normen mit Managementsystembezug bleiben die DGQ-Vertreter im kritisch konstruktivem Dialog, um die Relevanz und Erforderlichkeit von Normen in jedem Einzelfall zu hinterfragen und entsprechend an der Meinungsbildung mitzuwirken.

Hinweis: Der vorstehende Beitrag ist erstmals am 1. Februar 2021 online bei der Deutschen Gesellschaft für Qualität (DGQ) erschienen. Den Originalbeitrag finden Sie hier. Wir danken der DGQ für die Genehmigung, den Beitrag auch im DQS Blog zu veröffentlichen.

Expertise und Vertrauen

Seit ihrer Gründung als erster deutscher Zertifizierer von Managementsystemen engagiert sich die DQS für den nachhaltigen Erfolg ihrer Kunden. Mit wertschöpfenden Audits und kundenorientierten Konzepten begleiten wir Organisationen bis hin zu Business Excellence.

Kontakt zur DQS

Sie haben Fragen?

Gerne informieren wir Sie, wie wir Sie bei Audits und Zertifizierungen unterstützen können. Unverbindlich und kostenfrei.

 

Jetzt informieren

Gerade zum Beispiel die kombinierte, zeitgleiche Auditierung von vollständig integrierten Managementsystemen bietet Ihnen zahlreiche Chancen auf dem Weg zu Excellence. Durch die themenübergreifende Begutachtung können Synergien genutzt und gleichzeitig Wechselwirkungen, aber auch Widersprüche zwischen den unterschiedlichen Themenfeldern erkannt werden.

Um den Nutzen für unsere Kunden mit einem integrierten Managementsystemen zu erhöhen, legen wir den Schwerpunkt in der Auswahl und Weiterbildung unserer Auditoren auf ihre Mehrfachqualifikation: DQS-Auditoren decken im Durchschnitt mindestens drei Regelwerke ab. Nehmen Sie uns beim Wort. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.