DQS im Dialog
DQS Website Abonnieren

THG-Bilanz – Ermittlung mithilfe von ISO 14064-1

Der Klimawandel ist eine Tatsache! Auslöser sind vor allem Emissionen anthropogener Treibhausgase (THG). Unternehmen können ihren Beitrag zur THG-Reduzierung leisten – und glaubwürdig darüber berichten. Voraussetzung ist eine THG-Bilanz, z.B. gemäß der Norm ISO 14064-1. Was es bei der normkonformen Erstellung einer THG-Bilanz, deren Verifizierung und einer belastbaren Berichterstattung darüber zu beachten gibt, lesen Sie in diesem Blogbeitrag.
© iStock THG-Bilanz mithilfe ISO 14064-1

Was ist eine THG-Bilanz?

Treibhausgase (THG) wie Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4) oder Lachgas (N2O) haben, wenn sie sich in der Atmosphäre befinden, die Eigenschaft, Wärmestrahlung zu absorbieren, abzustrahlen und so die Erdoberfläche zu erwärmen. Dieser Vorgang schafft Verhältnisse, die Leben auf der Erde erst ermöglichen. Treibhausgase können natürlichen wie anthropogenen (menschengemachten) Ursprungs sein. Bio- und Geogene Emissionen und Speicherkapazitäten ( THG-Senken) unterliegen einem sensiblen, aber prinzipiell stabilen Kreislauf. Anthropogene Emissionen stellen hingegen eine Störung des natürlichen Gleichgewichts dar – mit der Folge einer unerwünschten Klimaerwärmung.

Unternehmen tragen zu diesem Klimawandel in nicht unerheblichem Maße bei. Die Reduzierung der eigenen Emissionen ist ein wichtiger Beitrag, um die angestrebten Klimaziele zu erreichen. Dies gelingt allerdings nur mit einem Überblick über die eigenen Emissionen, um sinnvolle Schlüsse daraus ziehen können. Die Lösung: die Aufstellung einer THG-Bilanz.

THG-Emission
Die deutsche Ausgabe der Norm ISO 14064-1:2019 versteht unter einer THG-Emission das „in die Atmosphäre ausgestoßene Treibhausgas“. THG-Emissionen resultieren entweder direkt, z.B. durch die Herstellung von Produkten, oder indirekt, z.B. durch das Heizen von Geschäftsräumen, aus der Geschäftsaktivität eines Unternehmens.

THG-Senke
Dieser Fachausdruck bezeichnet den gegenteiligen Vorgang, nämlich den Entzug von Treibhausgasen aus der Atmosphäre. Das ist z.B. der Fall, wenn CO2 der Atmosphäre im Zuge natürlicher CO2-Kreisläufe durch Ozeane, Wälder oder Moore etc. entzogen wird. Eine künstliche Senke ist z.B. das Verpressen von CO2 in ausgebeutete Erdgas-Speicher.

DIN EN ISO 14064-1:2019 – Spezifikation mit Anleitung zur quantitativen Bestimmung und Berichterstattung von Treibhausgasemissionen und Entzug von Treibhausgasen auf Organisationsebene

Für eine THG-Bilanz müssen die Treibhausgasquellen und – sofern vorhanden – THG-Senken identifiziert und die Ausstöße bzw. Entzüge quantifiziert werden. Was Unternehmen genau tun können, beschreibt die Spezifikation ISO 14064-1. Sie bietet den geeigneten Rahmen zur THG-Bilanzierung und ihrer Verifizierung – und gleichzeitig die Grundlage für eine belastbare Berichterstattung.

THG-Bericht – glaubwürdig und transparent

Auch wenn die Zusammenhänge tatsächlich komplexer sind: In der öffentlichen Wahrnehmung sind Unternehmen aller Branchen maßgeblich an den globalen THG-Emissionen beteiligt. Verbraucher schauen immer mehr darauf, inwiefern Unternehmen glaubwürdig Verantwortung übernehmen und beispielsweise ihren CO2-Ausstoß herunterfahren, um ihren Corporate Carbon Footprint (CCF) in Summe zu reduzieren oder gar auszugleichen. ISO 14064-1 richtet sich an alle Unternehmen, die genau das tun wollen, gleich welcher Art und Größe.

Aus der THG-Bilanz wird für Unternehmen erkennbar, wo sie mit Blick auf ihren Beitrag zum Klimawandel stehen – und welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um sich dem Ideal des klimaneutralen Wirtschaftens anzunähern. Dazu gehören Maßnahmen zur Reduzierung von Emissionen in der Produktion, aber auch solche zum Ausgleich verbleibender Emissionen, z.B. durch die Unterstützung von Klimaprojekten durch Erwerb von glaubwürdigen Emissionsgutschriften (Zertifikate).

Whitepaper THG-Bilanz ISO 14064-1

Whitepaper

ISO 14064-1 – Treibhausgase
Wir erläutern die Norm.

  • ausführliche Beschreibung der Normanforderungen
  • spezielle Verweise auf den Anhang
  • umfangreiches Glossar
Jetzt herunterladen

Verifizierung des THG-Berichts

Die Kenntnis des eigenen CCF hat über das Ergreifen geeigneter Maßnahmen hinaus einen immer größeren Wert für die Außendarstellung eines Unternehmens – und die Berichterstattung darüber wird zunehmend zum Standard. Eine transparente Berichterstattung setzt allerdings eine THG-Bilanz voraus. Diese sollte nach Möglichkeit von einer unabhängigen und qualifizierten Stelle wie der DQS entlang ISO 14064-1 verifiziert sein. Die Verifizierung erfolgt nach den Vorgaben von ISO 14064-3.

Nutzen aus einer Verifizierung

Aus der Verifizierung der Treibhausgas-Bilanz ergeben sich zahlreiche Vorteile, sowohl mit Blick auf ökologische Aspekte wie auch auf die öffentliche Wahrnehmung:

  • Erhöhung der ökologischen Wirksamkeit und Seriosität der THG-Quantifizierung
  • Erhöhung der Glaubwürdigkeit, Einheitlichkeit und Transparenz der THG-Quantifizierung, Überwachung, Berichterstattung und Verifizierung mit Blick auf die THG-Bilanz
  • Erleichterung für das Management bei der Entwicklung und Verwirklichung von THG-Strategien
  • Erleichterung bei der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Reduzierung von THG-Emissionen bzw. Erhöhung des THG-Entzugs
  • Erleichterung der Bewertung oder Nachverfolgung von Leistungen und Fortschritten hinsichtlich der Reduzierung von THG-Emissionen bzw. Erhöhung des THG-Entzugs

ISO 14064-1 – Die Spezifikation zur Erstellung einer THG-Bilanz

ISO 14064-1 unterstützt Unternehmen bei der Gestaltung und Entwicklung von THG-Bilanzen, ihrer Verifizierung und einer transparenten Berichterstattung darüber. Sie ist Teil einer dreiteiligen Normenreihe, zu der auch die Spezifikationen ISO 14064-2:2019 (THG-Projekte) und ISO 14064-3:2019 (Verifizierung und Validierung einer THG-Bilanz) gehören. Alle Normen sind über den Beuth Verlag zu beziehen.

THG-Bilanz – Fazit

Die Spezifikation enthält Anleitungen zur Ermittlung und Veröffentlichung von Treibhausgas-Bilanzen auf Unternehmensebene. Die Norm kann als Grundlage zur Verifizierung einer THG-Bilanz verwendet werden, was die Erstellung eines THG-Berichts voraussetzt.

ISO 14064-1 ist keine Managementsystemnorm. Deshalb folgt sie auch nicht der gemeinsamen Grundstruktur (HLS) moderner Managementsysteme wie ISO 9001 (Qualität) oder ISO 14001 (Umwelt), sondern hat ihren ganz eigenen Aufbau.

Der Anforderungsteil ist gegliedert in die Kapitel 4 bis 10, gefolgt von den Anhängen A bis H mit umfangreichen Erläuterungen. Kapitel 4 nennt fünf Grundsätze, die auch der THG-Berichterstattung zugrunde gelegt werden müssen. Die Anforderungen in den beiden Kapiteln 5 und 6 stellen – mit Blick auf die Praxis – die wesentlichen Schritte zur Erstellung der THG-Bilanz dar. Kapitel 7 beschäftigt sich mit Initiativen zur THG-Reduzierung und zur Verbesserung des THG-Entzugs und welchen Einfluss diese auf die THG-Bilanz haben können. In Kapitel 8 werden Anforderungen an das Qualitätsmanagement der THG-Bilanz formuliert. Kapitel 9 stellt Anforderungen an den Inhalt eines THG-Berichts und gibt vor, welche Angaben obligatorisch sind, welche empfohlen werden und welche optional sind. Das Kapitel 10 thematisiert kurz die Voraussetzungen für eine Verifizierung der THG-Bilanz. 

DQS – Was wir für Sie tun können

Wir sind Ihr Spezialist für Audits und Zertifizierungen, für Managementsysteme und Prozesse – und das sehr erfolgreich seit 35 Jahren. Gegründet als Deutschlands erste Stelle zur Zertifizierung von Managementsystemen, nehmen wir in den Fokus, wie Unternehmen geführt und organisiert sind. Wir auditieren nach rund 100 anerkannten Normen und Regelwerken sowie nach firmen- und verbandsspezifischen Standards. Durch unsere Arbeit liefern wir dem Management klare Anhaltspunkte zum Handeln.

Die Verifizierung Ihrer THG-Bilanz durch unsere Experten erfolgt auf Basis von ISO 14064-3. Sie steigert die Glaubwürdigkeit Ihres Unternehmens gegenüber Investoren, Kunden und weiteren interessierten Parteien, wie zum Beispiel NGOs (Nicht-Regierungs-Organisationen). Darüber hinaus lassen sich Einsparpotentiale ermitteln und Reduktionsmaßnahmen umsetzen, womit auch marktrelevante Anforderungen, z.B. vom CDP (Carbon Disclosure Project), abgedeckt werden können. Zudem sind Sie vorbereitet, um auf etwaige gesetzliche Regelungen schnell reagieren zu können.

ISO 14064-3 - Verifizierung der THG-Emissionen durch die DQS

Sie haben Fragen?

Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

Jetzt Anfrage starten