ZULIEFERER DER AUTOMOBILINDUSTRIE

VDA 6.1

Ihr Unternehmen ist in der Automobilbranche aktiv? Wenn Sie in Serie fertigen, ist ein Zertifikat nach VDA 6.1 des Verbandes der Automobilindustrie ein anerkannter Nachweis Ihrer Qualitätsfähigkeit und eine gute Alternative zu IATF 16949.

Mit dem automobilen Regelwerk VDA 6.1 erhalten Sie als Anbieter Zugang zur Automobilindustrie, fördern die Vermeidung von Fehlern, steigern die Effizienz in der Lieferkette und erhöhen entscheidend die Zufriedenheit Ihrer Kunden. 

  • automobile Zulieferkette
  • Serienfertigung
  • Prozessfähigkeit
  • Qualitätsnachweis

Der VDA-Band 6.1 wurde 1996 erstmals vom Verband der Automobilindustrie (VDA) herausgegeben und bis heute sukzessive weiterentwickelt. VDA 6.1 ist der richtige Standard, wenn Ihr Unternehmen in Serie herstellt. VDA 6.1 liefert den Rahmen für ein automobilspezifisches Qualitätsmanagementsystem, fördert Fehlervermeidung und stärkt Zuverlässigkeit und Prozessfähigkeit in der Wertschöpfungskette Ihres Unternehmens. VDA 6.1 enthält zudem Aspekte des europäischen EFQM-Modells. Die Prozessorientierung erleichtert wesentlich die Integration der für Sie ebenfalls wichtigen Managementsysteme wie ISO 9001 (Qualität) oder ISO 14001 für Umweltmanagement.

  • gezielte Fehlervermeidung und Minimierung von Ausschuss
  • deutliche Stärkung der Zuverlässigkeit und Prozessfähigkeit 
  • branchenspezifischer Qualitätsnachweis 
  • fortlaufende Verbesserung Ihrer Prozesse
  • zunehmende Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit 
  • sichtbare Differenzierung vom Wettbewerb
     

Ihr Unternehmen durchläuft den klassischen Begutachtungsprozess der DQS von der Systemanalyse (Stufe 1) über das Systemaudit (Stufe 2) bis zur Zertifikatserteilung. Den jährlichen Überwachungsaudits folgt gegen Ende des dritten Jahres das Rezertifizierungsaudit. Dieses muss so zeitig angesetzt werden, dass bei Nichtkonformitäten eine ausreichende Frist zur Umsetzung der Korrekturmaßnahmen besteht (ca. acht Wochen zwischen dem letzten Audittag und dem Ablauf des Zertifikats). Etwaige Nachaudits sollten mindestens zwei Wochen vor dem Ende der Gültigkeit der Zertifikate durchgeführt werden.

Der VDA Band 6.1 wurde im Dezember 2016 als 5. überarbeitete Ausgabe unter der Bezeichnung „VDA Band 6 Teil 1 QM-Systemaudit Serienproduktion“ veröffentlicht. Folgende Fristen für den Übergang sind zu beachten: Audits nach der alten Version (Ausgabe 4) waren noch bis zum 31. Dezember 2017 möglich, aber schon zu diesem Zeitpunkt nicht mehr zu empfehlen. Denn alle Zertifikate nach Ausgabe 4 laufen am 14. September 2018 ab. Audits nach der neuen Ausgabe 5 können seit dem 1. Juli 2017 durchgeführt werden. Die Kombination eines Übergangsaudits mit einem außerordentlichen Audit oder einem Transferaudit ist nicht möglich.

Sprechen Sie uns an

Team Automotive

Sprechen Sie uns an

Team Automotive

automobil@dqs.de

Energie und Kosten sparen geht Hand in Hand

Und zwar immer dann, wenn Sie über ein nach ISO 50001 zertifiziertes Energiemanagementsystem verfügen. Das A und O dabei ist die Verbesserung der Energieeffizienz, das Motto: nachhaltig wirtschaften! Und wenn Sie die gesetzlichen Rahmenbedingungen erfüllen, schonen Sie nicht nur die Umwelt, sondern können auch noch Steuern sparen.

Das könnte Sie auch interessieren